Männergesangverein
MGV
1858 Kommern

Auszug aus der Chronik des MGV Kommern

1858

In den ersten Tagen des Jahres 1858 regte Friedrich Wilhelm Axer, Lehrer in Kommern, die Gründung eines Männergesangvereines an. In der Gaststätte des Samuel Eifler, ein Haus in der Hüllenstraße, traf er sich mit Hubert Schmitz, Peter Joseph Holzem, Joseph Steffens, Hubert Doering und Jacob Bonzelet wegen der Gründung einer Sängervereinigung. Daraufhin schlossen sich 18 sangesfreudige Männer zum Männergesangverein Kommern zusammen, die Friedrich Wilhelm Axer zu ihrem Präsidenten und Dirigenten bestellten.

1859

Der Bürgermeister genehmigte am 18. August die Statuten des neu gegründeten Männergesangvereines Kommern.

Neben Volks- und vaterländische Lieder pflegte der Chor den Kirchengesang. Zum letzteren war er besonders berufen, da der Dirigent schon lange Jahre als Organist an der Kirche in Kommern tätig war.

1888

Am 15. Juni starb der Gründer, erste Präsident und Dirigent des Männergesangvereines, Friedrich Wilhelm Axer . Der Bruder des Verstorbenen, Johann Augustin Axer, wurde zum Präsidenten und Dirigenten berufen.

1894

Das Jahr 1894 bescherte den Sängern eine Vereinsfahne, die beim Sängerfest am 17. Juni 1894 ihre Weihe erhielt. Etwa 40 Sänger waren zu dieser Zeit aktiv im Verein tätig.

1907

Tod des zweiten Dirigent Johann Augustin Axer im Alter von 80 Jahren. An seine Stelle trat Hubert Hufschlag.

Das frohe bewegte Vereinsleben wurde durch den Beginn des ersten Weltkrieges im August 1914 unterbrochen. Die Sänger wurden bis auf einige Vereinsveteranen zu den Waffen gerufen. Die Vereinstätigkeit ruhte danach bis zum Jahre 1922.

1922

Nach den Kriegswirren des ersten Weltkrieges erweckte der an der Schule in Kommern tätige Lehrer Stegh den Männergesangverein zu neuem Leben. Der Verein berief Heinrich Hamacher aus Firmenich zu seinem Dirigenten.

1928

Auf Heinrich Hamacher folgte Herr Jean Arends aus Mechernich.

1933

Unter der musikalischen Leitung von Musikdirektor Heinrich Weiler feierte der Männergesangverein im Juli 1933, unter der Schirmherrschaft des Landrats Mertens, sein 75-jähriges Bestehen. Der Schirmherr überreichte dem Jubelverein im Auftrag des Ministers für Volksbildung, Kunst und Wissenschaft in Würdigung seiner Verdienste die Zelterplakette.

1936

An die Stelle von Musikdirektor Weiler trat Organist Michael Schmickler.

1948

Unter der Leitung von Michael Schmickler feierte der Verein sein 90-jähriges Bestehen.

1953

Nach einjährigem Dirigat von Rektor Gasch berief der Männergesangverein Herrn Hubert Röttgen zu seinem neuen Chorleiter.

1958

Unter der Leitung von Hubert Röttgen feierte der Verein in der Zeit vom 3. - 5. Juni 1958 sein 100-jähriges Bestehen Dieses Jubelfest wurde in Verbindung mit dem 3. Kreissängerfest unter der Schirmherrschaft von Oberkreisdirektor Dr. Verbeek veranstaltet.

1973

Im September 1973 veranstaltete der MGV Kommern in Verbindung mit seinem 115-jährigen Vereinsjubiläum unter der Schirmherrschaft von Landrat Rudi Blass ein überregionales Leistungssingen. Hier beteiligten sich Chöre aus den Sängerkreisen Düsseldorf, Wuppertal, Köln, Bonn, Bergischer Kreis, Oberwesterwaldkreis, Schleiden und Euskirchen. Dirigent des Männergesangvereines war Erich Papsch aus Zülpich.

1975

Nachfolger von Erich Papsch wurde am 30. April 1975 Helmut Bleeker aus Euskirchen-Billig.

1983

Der Verein 1983 blickte auf sein 125-jähriges Bestehen zurück. Das Jubiläum wurde mit einem festlichen Chor- und Solistenkonzert am 12. November unter Mitwirkung des Kammersängers Karl Ridderbusch gefeiert.

1986

In der Aula der Grundschule in Mechernich wurde im Oktober 1986 eine Langspielplatte mit dem Titel "Mechernich - ein gutes Stück Eifel" aufgenommen. Neben dem Männergesangverein Kommern beteiligten sich 23 weitere Vereine aus dem gesamten Stadtgebiet.

 

 

1988

Mit einem Frühjahrskonzert am 19. März in der Aula der Grundschule Kommern feierte der Chor sein 130-jähriges Bestehen. Hierzu war wiederum Karl Ridderbusch als Gast des Abends verpflichtet worden.

1989

Teilnahme an einem Gutachtersingen anlässlich des 110-jährigen Jubiläums des MGV Stotzheim am 18. Juni.

1990

RTL plus drehte unter Beteiligung des MGV Kommern am 8. Mai im Gelände des Rhein. Freilichtmuseums Kommern eine Folge der Fernsehsendung "Heimatmelodie" mit Maria und Margot Hellwig.

1993

Der erste Vorsitzende des MGV Kommern, Heinz-Josef Schlösser, erhielt  für seine mehr als 20-jährige Tätigkeit die Verdienstplakette des Deutschen Sängerbundes in Bronze.

1994                          

Der MGV Kommern nahm am 9. August in der Bürgerhalle mit dem Tonstudio Engelmann aus Castrop Rauxel seine 1. CD mit Weihnachtsliedern auf. Die CD trug den Namen ""Lasst uns lauschen - Weihnachten mit dem MGV Kommern" und wurde durch die Kreissparkasse Euskirchen gesponsert.

1995

Am 1. Weihnachtstag gestaltete der Chor das Festhochamt in der Basilika Steinfeld musikalisch mit.

1997

Konzertreise in die USA und nach Kanada vom 09.10. bis 19.10.1997. Stationen dieser Reise waren u. a. New York, Rutland, Montreal, Ottawa und Toronto Musikalische Highlights bildeten die Auftritte auf dem Empire-State-Building und in der Rotunde des kanadischen Parlaments in Ottawa sowie das geistliche Konzert in der St. Stephen-of-Hungary-Church in New York.

1998

Der MGV Kommern feierte sein 140-jähriges Bestehen. Die musikalische Gestaltung eines Kommersabends am 1. August in der Bürgerhalle hatte der Polizeichor Köln übernommen.

2001

Erlebnis- und Konzertreise des MGV Kommern vom 16. bis 23. März nach Palma de Mallorca. Musikalische Höhepunkte waren die beiden Kirchenkonzerte in Puerto Soller und Calvia am 18. und 20.März.

 

2003

In der Generalversammlung am 23. Februar wurden Willi Eschweiler, Willi Hambach und Leo Mertens für 50 Jahre und Willi Balg für 25 Jahre Chorgesang sowie Axel Lehmann für 30 Jahre Kassenführung beim MGV Kommern geehrt.

2005

Helmut Bleeker feierte sein 30-jähriges Dirigentenjubiläum beim MGV Kommern.

2007

Konzertreise nach Tschechien in das Bäderdreieck Karlsbad-Marienbad-Franzensbad. Musikalischer Höhepunkt dieser Reise war ein Kolonnadenkonzert in Marienbad.

2008

Zu seinem 150-jährigen Jubiläum hatte der MGV Kommern zu einem Festkommers am 31. Mai Vertreter befreundeter Chöre und Ortsvereine in die Bürgerhalle eingeladen. Ein Freundschaftssingen mit 11 befreundeten Chören fand am 1. Juni statt. Die Jubiläumsfeierlichkeiten wurden mit einer Ausstellung "150 Jahre MGV Kommern" in der Volksbank in Kommern begleitet.

2009

Chorreise des MGV Kommern nach Weimar vom 30.04.bis 03.05. Bei einem öffentlichen Konzert am 2. Mai im Festsaal des Gymnasiums gehörte unser Chor zu den teilnehmenden Vereinen.

2011

Chorreise nach Maria Alm. Mit dem MGV Sängerlust Mülldorf, dem Kammerchor der Neptunwerft Rostock, dem Choral Maria Alm und dem Lüttringhausener Frauenchor traf sich der MGV Kommern im Oktober 2011 zu einem Chortreffen.

2013

In der Jahreshauptversammlung am 04. April wurden Kaspar Reck für 70 Jahre, Willi Eschweiler und Willi Hambach für 60 Jahre und Dieter Murk für 25 Jahre Chorgesang geehrt.

2014

Chorreise nach Berlin vom 24.Juni bis 28.Juni 2014 mit Ausflügen nach Potsdam, Schloss Sansoucci, und einer Schiffsreise über die Spree. Musikalischer Höhepunkt war der Auftritt des Chores in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche am 27.06.2014.

Mitwirkung des Chores an einem Freundschaftssingen am 11. Mai im Dorfgemeinschaftshaus Palmersheim

2015

In der Jahreshauptversammlung am 13. März teilte Helmut Bleeker den Sängern seinen Entschluss mit, das Dirigat beim MGV Kommern nach 40 Jahren zum Ende des Jahres zu beenden. Gleichzeitig erklärte er, dem Chor jedoch weiter als aktiver Sänger erhalten zu bleiben. In dieser Versammlung wurde Axel Lehmann, der 43 Jahre das Amt des Kassierers innehatte, die Ehrenmitgliedschaft verliehen. 

2016

Zum 1. Januar 2016  wurde Werner Harzheim aus Gemünd neuer Chorleiter des MGV Kommern. Dieser ist den Sängern aus vielen gemeinsamen Konzerten bekannt, in denen er den Chor durch seine stets hervorragende Klavierbegleitung musikalisch unterstützte.